Junge Innovatoren – Existenzgründungen aus Hochschulen und Forschungseinrichtungen

Wage den Schritt zur Selbständigkeit und lasse dich und deine innovative Idee fördern! Das Ministerium für Wissenschaft, Forschung und Kunst (MWK) unterstützt mit ihrem Programm „Junge Innovatorenwissenschaftliche Mitarbeiter*innen und Absolvent*innen aus baden-württembergischen Hochschulen bei der (Weiter-)Entwicklung innovativer Produktideen oder Dienstleistungen mit dem Ziel einer Existenzgründung. Gefördert wird hierbei die Vorbereitung auf eine Unternehmensgründung.

Bis zu drei Existenzgründer*innen können dabei vom selben Förderantrag profitieren und eine halbe Stelle (max. TV-L E13) für bis zu zwölf Monate erhalten! Bedingung für eine Förderung ist ein kompletter Fokus auf das Gründungsvorhaben, weswegen Nebentätigkeiten (Ausnahme: Nebenjobs bis max. 450 Euro pro Monat) oder die Weiterführung des Studiums/einer Dissertation parallel nicht möglich sind. Profitiere zudem von Sachmitteln und Investitionsausgaben bis 20.000 Euro sowie Coachingmaßnahmen in Höhe von 5000 Euro.

Die nächste Bewerbungsfrist ist am  14. September 2020, mit einem frühestmögliche Förderbeginn am 1. März 2021. Da Anträge über die Hochschule eingereicht werden müssen, nehmt bei Interesse frühzeitig Kontakt mit Lisa Kuner  (Universität Konstanz) oder Christina Ungerer (HTWG) auf.

Zum Programm und den Antragsunterlagen