Transnet BW: TransNEXT Open Innovation Challenge 2021

transnext

Die TransnetBW startet zusammen mit bwcon und dem Steinbeis-Beratungszentrum die TransNEXT Open Innovation Challenge 2021. Student:innen aller Fachrichtungen sowie wissenschaftliche Mitarbeiter:innen süddeutscher Hochschulen sind hierbei dazu eingeladen, die Energiewende gemeinsam zu Ende zu denken. Teilnehmer:innen erwartet neben der methodischen Begleitung durch Innovationsexpert:innen  und dem gemeinsamen Entwickeln von innovativen Ideen in interdisziplinär zusammengesetzten Teams, auch die Möglichkeit voneinander zu lernen und sich zu vernetzen. Das Gewinner:innen-Team darf 5.000 Euro an eine gemeinnützige Einrichtung aus den Bereichen Bildung, Umwelt oder Soziales spenden.

Vom 5. Mai bis zum 15. Juni 2021 könnt ihr euch ganz einfach über ein kurzes Bewerbungsformular auf der Seite von TransNEXT bewerben. Alle Interessent:innen können zudem die Info-Veranstaltung am 29. April 2021  besuchen. Die Challenge beginnt am 24. September 2021 mit einem Auftakt-Workshop und endet am 12. November 2021 mit dem Pitch Day.

Foundersclub Freiburg: SPARK – International Startup Competition

spark

Der Foundersclub Freiburg organisiert dieses Jahr vom 15. Mai – 17. Juli 2021 erneut SPARK, einen internationalen GründungswettbewerbSPARK richtet sich an Studierende aller Fachrichtungen mit oder ohne Startup-Idee, die innovative Lösungen für soziale und ökologische Probleme finden wollen. Das Programm findet vollständig digital statt, weswegen ihr euch auch bewerben könnt, wenn ihr nicht in Freiburg wohnt.

Im Rahmen des Wettbewerbs profitiert ihr von Workshops von führenden Expert:innen, Community-Events zum Netzwerken und erfahrenen Gründer:nnen als Mentor:innen. Zudem habt ihr die Chance, Preise von je 2.000 Euro für Nachhaltigkeit, Social Impact und Skalierbarkeit zu gewinnen. Nutzt die Gelegenheit und taucht für neun Wochen in ein internationales Startup-Ökosystem ein! Die Anmeldung dauert nur wenige Minuten und schließt am 13. Mai 2021

Ideas & Cheers #international mit dem I-CRS

Am Freitag, den 30. April um 17:00 Uhr könnt ihr bei der nächsten Ausgabe von Ideas & Cheers wieder von den Erfahrungswerten eines erfolgreichen Gründers lernen. Nikil Abraham von i-CRS wird uns von seiner Reise von der Idee bis zur Gründung berichten. Das i-CRS-Team konzentriert sich auf die Entwicklung von Kindersicherheitsprodukten, die für alle Eltern nützlich und für jedes Kind zugänglich sind. Ihr erstes Produkt ist ein erschwinglicher,  innovativer Kindersitz, der die Sicherheit von Kindern in Entwicklungsländern verbessern soll.

Dieses Ideas & Cheers ist Teil des Career Day des Interkulturellen Zentrums der HTWG Konstanz, der Studierende der HTWG Konstanz dazu einlädt, sich für Praktikum und Berufseinstieg fit zu machen. Passend zum internationalen Tagesmotto wird unsere Veranstaltung auf Englisch stattfinden. Also seid dabei und erfahrt mehr über das internationale Gründungsteam von i-CRS.

    • Wann: 30. April 2021; 17.00 Uhr
    • Wo: Livestream über WebEx

Startup – Recht Kompakt

Beim digitalen Kompakt-Seminar Startup Recht Kompakt kannst du alle deine Rechtsfragen rund um die Unternehmensgründung klären. Die Veranstaltung wird von Kilometer1 in Kooperation mit dem Institut für Unternehmensrecht – HSHN/HTWG Konstanz und der Anwaltskanzlei Uricher am 22. April 2021 von 14:00 bis 17:00 Uhr durchgeführt. Von den beiden Referenten Elmar Uricher und Prof. Dr. Oliver Haag bekommt ihr Einblicke in verschiedene Rechtsformen, steuerliche Pflichten und wichtige Rechtsfragen im laufenden Betrieb sowie Tipps zur Vorbereitung euer Gründung.

Das Angebot ist öffentlich und richtet sich an Studierende und Mitarbeitende der Konstanzer Hochschulen sowie an alle Gründungsinteressierten der Konstanzer Gründerszene. Meldet euch bis zum 19. April über unsere Homepage an.

Idea Challenge 2021

Wir haben eine neue Herausforderung für Masterstudierende aller Fächer! Bei unserer Idea Challenge könnt ihr in einem Zeitraum von sechs bis acht Wochen in interdisziplinären Teams zusammen mit Vertreter:innen eines Unternehmens an Lösungen für reale Herausforderungen aus der unternehmerischen Praxis arbeiten. Die besten Ideen werden abschließend durch eine Jury bewertet und mit Preisen ausgezeichnet.

Die Idea Challenge ist eine semesterbegleitende Vorlesung und findet digital über MS Teams statt. Studierende der Uni können sich die Teilnahme als Schlüsselqualifikation (Anmeldefrist: 11. April) anrechnen lassen und für Studierende der HTWG ist eine Anrechnung als Wahlpflichtfach (ggf. nach Rücksprache mit dem Prüfungsamt) möglich. Wenn ihr noch Fragen habt, könnt ihr euch gerne bei Rebecca (HTWG) oder Sascha (Uni) melden.

HACK AND HARVEST Hackathon

Lust auf eine neue Herausforderung? Am 16. und 17. April 2021  veranstalten cyberLAGO, die Initiative „Unternehmer für Gründer“, die Stadt Konstanz und Allgäu Digital den nächsten digitalen HACK AND HARVEST Hackathon. Hier werden innerhalb von zwei Tagen im Team Ideen, Konzepte und Lösungsansätze erarbeitet, um daraus Geschäftsideen zu entwickeln. Hierbei stehen euch erfolgreiche Unternehmer:innen und Expert:innen aus Wirtschaft und Wissenschaft zur Seite und unterstützen euch  mittels Chats und Videokonferenzen.

Jede Idee hat ihren Platz und kann bereits vorab eingereicht werden. Wenn du keine eigene Idee hast, kannst du dich aber auch jedem Projekt und Team anschließen.  Jede:r ist herzlich willkommen und du brauchst zur Teilnahme nur einen Computer mit Internetverbindung sowie die Zeit und Lust, gemeinsam an Ideen zu arbeiten. Wir wünschen euch viel Spaß!

Ideas & Cheers #digital

Am Dienstag, den 23. März um 17:30 Uhr, findet das nächste Ideas & Cheers statt. Dieses Mal ist Hannah Louise Brown, CCO und Co-Founder von Organifarms, am Start. Sie wird mit uns über die Motivation des Startups und die Ups und Downs während der Entwicklung der Roboterstationen berichten.

Organifarms hat es sich zum Ziel gemacht, eine nachhaltige und autonome Landwirtschaft zu fördern. Ihre Roboterstationen für Vertical Farming Systeme ermöglichen aufwändige Prozesse zu automatisieren. Dabei übernimmt ihr Farmroboter sowohl die Ernte als auch die Pflege und Bestäubung von arbeitsintensiven Früchten! Hierfür arbeitet Organifarms mit einem 3D-Computer-Vision System und einem einzigartigem Ernteverfahren, wodurch hohe Erntegeschwindigkeiten erreicht werden. Bislang haben sie sich auf den Anbau von Erdbeeren spezialisiert, wollen ihr Angebot allerdings später auf andere Obst- und Gemüsearten ausweiten.

Wir freuen uns auf einen inspirierenden Abend, an dem ihr euch mit Hannah Louise und vielen anderen Gleichgesinnten über Gründung und Innovation austauschen könnt. Und wie immer: Lieblingsgetränkt nicht vergessen!

  • Wann: 23. März 2021; 17.30 – 19.00 Uhr
  • Wo: Den Link zum Livestream findet ihr bald auf unserer Homepage

Junge Innovatoren – Fördermittel für Existenzgründungen

Wage den Schritt zur Selbständigkeit und lasse dich und deine innovative Idee fördern! Das Ministerium für Wissenschaft, Forschung und Kunst (MWK) unterstützt mit dem Programm Junge Innovatoren junge wissenschaftliche Mitarbeiter:innen und Absolvent:innen aus baden-württembergischen Hochschulen bei der (Weiter-)Entwicklung innovativer Produktideen oder Dienstleistungen mit dem Ziel einer Existenzgründung. Gefördert wird hierbei die Vorbereitung auf eine Unternehmensgründung.

Teams aus bis drei Existenzgründer:innen können dabei vom selben Förderantrag profitieren und eine halbe Stelle (max. TV-L E13) für bis zu zwölf Monate erhalten. Bedingung für eine Förderung ist ein kompletter Fokus auf das Gründungsvorhaben, weswegen Nebentätigkeiten (Ausnahme: Nebenjobs bis max. 450 Euro pro Monat) oder die Weiterführung des Studiums/einer Dissertation parallel nicht möglich sind. Profitiere zudem von Sachmitteln und Investitionsausgaben bis 20.000 Euro sowie Coachingmaßnahmen in Höhe von 5.000 Euro.

Die nächsten Bewerbungsfristen sind am 29. März 2021 mit einem frühestmögliche Förderbeginn am 1. September 2021 und am 27. September 2021 mit einem frühestmöglichen Förderbeginn am 1. März 2022. Da Anträge über die Hochschule eingereicht werden müssen, nehmt bei Interesse frühzeitig Kontakt mit Lisa Kuner (Universität Konstanz) oder Rebecca Off (HTWG) auf.

Weiteres Infomaterial zum Programm

Ideas & Cheers #digital

Am Mittwoch, den 25. Februar um 17:30 Uhr, findet das nächste Ideas & Cheers mit Felix Warrisch vom Startup  BBQ-Butler statt. Die Maschinenbaustudenten Andreas Nuber und Felix Warrisch hatten von unsauberen öffentlichen Grillplätzen, Rauch- und Geruchsbelästigung und umweltunfreundliche Einweggrills die Nase voll. Es musste eine autarke, vandalismussichere und vor allem sich selbst reinigende Alternative her. Ihre innovative Grillstation wurde im Sommer 2020 durch die Genehmigung des EXIST Gründerstipendiums bestätigt.

Co-Gründer Felix Warrisch wird  Einblicke in die Gründungsgeschichte von BBQ-Butler geben und seine Learnings mit uns teilen. Erfahrt von Stolperfallen, bekommt Tipps und lasst euch inspirieren.

  • Wann: 25. Februar 2021; 17.30 – 19.00 Uhr
  • Wo: Livestream über WebEx

BW Goes Mobile: Der Ideenwettbewerb für mobile Lösungen

BW Goes Mobile ist ein Ideenwettbewerb für mobile Lösungen, der durch das Ministerium für Wissenschaft, Forschung und Kunst Baden-Württemberg gefördert wird. In vier Wettbewerbskategorien (Health & Well-Being, Relationships, Art, Music & Culture, und New Skills & DIY) wählt eine Fachjury die innovativsten Konzepte aus, die mit je 10.000 Euro und gezieltem Coaching gefördert werden. In diesem Jahr können Ideen aus den unterschiedlichen Bereichen eingereicht werden: Informationssysteme, Apps, Responsive Websites oder Plattformen, Augmented Reality (AR) oder Virtual Reality (VR).

Bewerben können sich Studierende, Unternehmer:innen und Start-ups (als Team oder Einzelperson), die in Baden-Württemberg wohnen, dort ihren Firmensitz haben oder an einer baden-württembergischen Hochschule eingeschrieben sind. Die Gewinner:innen dürfen ihre Idee mit Unterstützung in Form von Preisgeld, Workshops sowie Zugang zu relevanten Ansprechpartner:innen innerhalb von sechs Monaten bestmöglich voranbringen und umsetzen.

Eure Bewerbung muss bis zum Sonntag, 14. Februar 2021 über das Bewerbungsformular erfolgt sein. Bei weiteren Fragen könnt ihr euch an Annekatrin Baumann wenden.