Vergangene Idea Cups

Rückblick: Idea Cup 2020

Vom  19. bis 23. Oktober 2020 nahmen die glücklichen Gewinner*innen des Idea Cups an der Idea Cup Innovation Week am Bodensee teil. Es erwartet sie ein vielfältiges Programm mit einem exklusiven Lean Startup Workshop, einer Startup-Safari durch die Konstanzer Gründungslandschaft und einem Pitch beim ersten Startup BBQ. Somit konnten alle Teilnehmenden ihre Idee mit Hilfe von Kilometer1 auf das nächste Level bringen.   

Es braucht nur eine gute Idee, um am Ideenwettbewerb Idea Cup von Kilometer1 teilnehmen zu können. Genau so haben auch die zehn Konstanzer Studierenden der HTWG und Universität Konstanz begonnen, die Mitte Oktober bei der Idea Cup Innovation Week dabei sein durften. Insgesamt wurden fünf Gewinner*innen-Teams von einer externen Jury ausgezeichnet:   

  • Team Spark, die eine Plattform für Projekte entwickelt haben. 
  • Starthilfe, die sich mit einer mobilen Ladestation für E-Autos beschäftigen.
  • KonBag, die ein nachhaltiges Pfandsystem für Bäckereitüten in Konstanz einführen wollen. 
  • Reise in den Westen, die eine App für Individualreisen für chinesische Tourist*innen erfunden haben.
  • Courify, bei denen eine App zur Vermittlung von Kurierdiensten an Privat- und Geschäftspersonen im Fokus steht. 

Dank umfassender Hygienemaßnahmen konnte das Programm in Meersburg und Konstanz trotz COVID-19 mit einer motivierten Gruppe in Präsenz stattfinden.  

Von links nach rechts: Daniel Bartel und Manuel Müller (Referenten), Felix (Kilometer1)NikolasLuisa und Tobias (KonBag), Christine (Kilometer1), Marius und Johannes (Starthilfe),  Robin und Tobias (Reise in den Westen), Theresa, David und Klaus (Team Spark). 

Machen, machen, machen: Lean Startup Workshop in Meersburg 

Die Innovation Week startete mit einem zweitätigen Lean Startup Workshop mit den renommierten Startup-Coaches Daniel Bartel und Manuel Müller von make it. In wunderschöneAtmosphäre im Neuen Schloss in Meersburg lernten die angehenden Gründer*innen entlang von fünf Phasen (Motivate, Ideate, Design, Test, Inspire) neue Methoden und Techniken, die sie direkt auf ihre eigenen Projekte anwenden konnten.  

Durch nützliche Tools wie dem Value Propostion Canvas und dem Business Model Canvas aus der Kilometer1 Methodenbox, waren die Teams in der Lage, ihre Idee zu präzisieren, den Nutzen klar zu formulieren sowie klare Kund*innengruppen zu definieren und priorisieren. Es wurde jedoch nicht nur an den Projekten getüftelt, sondern auch über den eigenen Gründungstyp nachgedacht und die gemeinsame Zeit für Feedback und Fragen an die anderen Teams genutzt. 

Ein wichtiges Ziel des Workshops war es, die Theorie in Praxis umzusetzen und ins Machen zu kommen. Daher formulierten die Teams Annahmen zu ihre Kund*innen und entwickelten Interviewskripte, die sofort begeistert in der Meersburger Innenstadt getestet wurden. Die Ergebnisse wurden dann am nächsten Workshoptag genutzt und Plan A überarbeitet, um im nächsten Schritt ans Prototyping und Testing der Lösung zu gehen. 

Im letzten Teil des Workshops lernten die Idea Cup Gewinner*innen ihre Ideen überzeugend zu präsentieren und andere für ihre Projekte zu begeistern. Sie bekamen Inputs zum Storytelling, als auch ein Pitchtraining, um optimal auf das Pitchevent im Rahmen des Startup BBQs am Freitag vorbereitet zu sein. Hier, als auch in der abschließenden Feedbackrunde, wurde klar, wie viel die Teilnehmenden in nur zwei Tage gelernt und mitgenommen haben. 

Startup-Safari: Reise durch die Konstanzer Gründungsszene 

Nach dem produktiven Workshop im malerischen Meersburg ging es für die Teilnehmenden wieder zurück über den See nach Konstanz. Hier wurden sie von Fahrrädern erwartet, um bei schönstem Wetter zu einer Startup-Safari aufzubrechend und zu erkunden, was die Konstanzer Gründungslandschaft alles zu bieten hat. Aufgrund der steigenden Infektionszahlen musste die geplante Route etwas verkürzt werden, was die Vorfreude jedoch nicht gestört hat. 

Der erste Stopp der Safari war die farm, das zukünftige Innovationsareal auf dem ehemaligen Siemensareal.  Hier traf die Gruppe Nadja Menche, die Startup Managerin der Stadt Konstanz, und Moritz Meidert vom Gründerschiff, die spannende Einblicke in die Pläne und Angebote der farm gaben, die vielen Fragen der Teilnehmenden detailliert beantwortet und abschließend auch einen Rundgang durch die ehemaligen Werkshallen und das Gelände ermöglichten. 

Anschließend ging die Fahrt weiter zum Technologiezentrum Konstanz im Paradies, in dem viele lokale Startups sitzen. Hier trafen wir auf Miu und Sandra von Pandoo, einem Startup, das nachhaltige Produkte aus natürlichen und schnell wachsenden Rohstoffen wie Bambus herstellt. Die beiden erzählten ausführlich von der Gründungsgeschichte und gaben den angehenden Gründer*innen wertvolle Praxistipps.  

Inspiriert von so viel Input und Möglichkeiten, machten sich die Teams dann wieder auf den Heimweg, um die letzten Vorbereitungen für den eigenen Pitch zu treffen. 

Zeit für die Bühne: Pitchen beim Startup BBQ 

Am letzten Tag der Innovation Week durften die Gewinner*innen-Teams ihre Ideen beim Startup BBQ einem öffentlichen Publikum vorstellen. Die erste Ausgabe dieses Formats fand als hybride Veranstaltung statt: Die Pitches wurden live in der Aula der HTWG vorgetragen, es waren einige wenige Leuten vor Ort und alle anderen Gründungsbegeisterten und Innovationsinteressierten konnten das Event als Livestream auf den Social Media Kanälen von Kilometer1 mitverfolgen. Auch wenn der BBQ-Part aufgrund der COVID-Situation kurzfristig abgesagt und auf den Sommer verschoben werden musste, war der Abend ein voller Erfolg.  

Die Ideen der Idea Cup Teams kamen beim Publikum sehr gut an und es wurden viele interessierte Rückfragen gestellt. Daher möchten wir uns an dieser Stelle nochmals bei allen Beteiligten für die gelungene Innovation Week bedanken. Wir freuen wir uns sehr darauf, in Zukunft noch mehr von unseren Gewinner*innen und ihren innovativen Projekten zu hören! 

Rückblick: Idea Cup 2019

Beim Idea Cup 2019 konnten sieben Gewinner*innen-Teams die Jury mit ihren Gründungskonzepten als auch beim Idea Cup Pitchevent überzeugen. Vom 03.09. bis zum 13.09.2019 reiste die motivierte Gruppe ins Silicon Valley und in die Bay Area. Dort besuchten sie erfolgreiche Gründer*innen, besichtigten lokale Startups und machten, unter anderen Zielen, einen Zwischenstopp bei der renommierten Stanford University. Somit konnten die Gewinner*innen viele spannende Inputs als auch neue Inspiration zurück in die Heimat bringen.

Die Idea Cup 2019 Gewinner*innen-Teams waren:

Pablo Plástico
Technologie und Konzept zum lokalen, sortenreinen Recyceln von Plastikabfällen in Küstenregionen –  aus Abfall wird Rohstoff!

Hochdynamischer Echtzeitfähiger Digitaler Zwilling der Welt
Digitaler Zwilling der verschiedenste Sensoren und Datenquellen integriert und eine digitale Abbildung unserer Welt erstellt.

Hippocampus
Nachhaltige Modemarke, die Vintage-Kleidung mit guter Qualität und einer modernen Marke wieder attraktiv macht.

SWOT.You
Tool zur automatisierten SWOT-Analyse, die mit Hilfe von KI online Datenquellen auswertet und individuelle Analysen liefert.

ParaSight
Innovatives Sensor-Konzept zur Überwachung der Qualität von Lieferketten unter Berücksichtigung verschiedener Parameter.

THEA
Digital-gestütztes Lehrkonzept, welches durch den Einsatz von Augmented Reality die jeweiligen Inhalte besser vermittelt.

MorningButler
Dynamische Wecker-App die in Abhängigkeit der Verkehrslage die Weckzeit anpasst und möglichst viel Schlafzeit ermöglicht.

Rückblick: Idea Cup 2018

Nach der Auswahl aus 25 eingereichten Ideen durch eine unabhängige Jury und einem organisatorischen Treffen ging es vom 04.09. – 13.09.2018 für vier Gewinnerteams sowie für Christoph und Franz ins Silicon Valley.

Die Idea Cup 2019 Gewinner*innen-Teams waren:

Beim Idea Cup 2018 konnten sich bei 25 eingereichten Ideen vier glückliche Gewinner*innen-Teams gegen die Konkurrenz durchsetzen. Die Teams unternahmen gemeinsam mit Christoph und Franz von Kilometer1 eine Reise nach Kalifornien ins Silicon Valley, um in die wohl innovativste digitale Gründer*innenszene der Welt einzutauchen. Neben zahlreichen Highlights war sicherlich das Treffen mit SUN-Microsystems- und Arista-Gründer sowie Google-Investor#1 Andreas von Bechtolsheim sowie die Working-Session mit Googles Chief Innovation Evangelist und Stanford d.school Adjunct Professor Dr. Frederik G. Pferdt auf dem Stanford Campus besonders eindrücklich.

AInfluencer
Vermittlungs- und Managementplattform für zielgerichtete Influencer-Kampagnen, auf der Unternehmen direkten Zugang zu einem optimalen Portfolio an werbewirksamen Influencern haben.

WAVE.log
Plattform, auf der die Lebensgeschichte von Booten zur Verbesserung der Transparenz und Sicherheit auf die Blockchain gebracht wird.

Triple tree
Implementierung eines Aufforstungskonzepts, um ökologische und ökonomische Mehrwerte in Indonesien schaffen.

Episodic
Lokale Peer-to-Peer Vermittlungsplattform zum Lernen und Lehren von Fähigkeiten und Interessen.

Hier ein kurzweiliger Reisebericht als Video: