Aktionstag „energiewelten“ am 13. Mai im Bodenseeforum Konstanz

Was bedeutet Nachhaltigkeit rund um den Bodensee? Wer hat sich in der Region den Themen Energie und Nachhaltgkeit verschrieben und welche Fortschritte gibt es? Diesen Sonntag, am 13. Mai verwandelt sich das Bodenseeforum in Konstanz in eine Aktionswelt für Groß und Klein, um Initiativen, Handlungsmöglichkeiten und Aktionen von Wirtschaft und Kommunen im Hinblick auf Nachhaltigkeit und Ressourcenschonung kennenzulernen. Viele Aussteller bieten Spielerisches an, wie Elektro-Scooter fahren, Bastelwerkstätten oder andere interaktive Aktionen um nebenbei  moderner Nachhaltigkeit näher zu kommen. Das gesamte Programm ist vielfältig auf drei Ebenen verteilt und bietet unter anderem Filmvorstellungen, Vorträge, Messestände oder auch eine Solarwerkstatt. Denkt zum Beispiel daran, eurer altes Handy mitzubringen und findet heraus, wie es umweltschonend recycelt werden kann. Über diesen Link gelangt ihr zur Ausstellerübersicht und könnt euch bereits im Voraus ansehen, wer euch erwartet und welche lokalen Initiativen sich bereits gegründet haben. Hier könnt ihr euch über das breit gefächerte Programm informieren oder seht euch einfach die Event-Seite von „energiewelten“ an. Die Veranstaltung ist kostenlos, ihr könnt also einfach vorbeischauen und wer weiß, vielleicht findet ihr dort noch einen Anstoß für eure Idee beim Idea Cup?

Ideas & Cheers #9 – The Female Founders Edition

Leider sind Frauen im Gründerkosmos noch nicht alltäglich, haben aber durchaus spannende Geschichten vorzuweisen,  die hoffentlich auch anderen Mut machen, den Gründerweg zu beschreiten und sich nicht davon aufhalten lassen, dass ein Großteil der Gründer (noch) Männer sind. Im Mai widmet sich Ideas & Cheers speziell den Gründerinnen bei einer Female Founders Edition. Am Montag, 14. Mai um 19:00 ist es soweit, im Café Endlicht der HTWG Konstanz sind Gründerinnen zu Gast, die es vormachen: Wie findet man (oder Frau) den Weg in die Selbstständigkeit? Welche Hindernisse müssen überwunden werden? Was macht es besonders, als Frau zu gründen? Welche Tipps gibt es? Stellt eure Fragen, kommt ins Gespräch, auch ganz entspannt bei einem Getränk. Wenn du dich für Start-ups interessierst, ein Event-Format suchst, das es ermöglicht Gründervoträgen zu lauschen und anschließend persönlich ins Gespräch zu kommen, ob mit Gründern und Gründerinnen selbst oder anderen gründungsbegeisterten Studierenden – dann ist Ideas & Cheers genau das Richtige für dich! Wir freuen uns schon auf eine interessante und aufschlussreiche Female Founders Edition, bei der selbstverständlich männliche Besucher gerne gesehen und erwünscht sind. Kommt einfach ganz unverbindlich vorbei und lasst euch inspirieren!

Startup-Lounge Food am 16. Mai in der Universität St. Gallen

Wieder einmal zieht es die Startup-Lounge aus der Konstanzer Umgebung. Bis nach St. Gallen hat sich das Format bereits herumgesprochen und wartet dieses Mal erneut mit einer Sonderausgabe aus dem Bereich Food auf. Am Abend des 16. Mai 2018 ab 18:00 wird sich alles um Essen und Getränke drehen und bietet drumherum alles, was zu einer Startup-Lounge „Food“ gehört. Weiterhin ist eine interessante Keynote, wie gewohnt, Bestandteil des Startup-Lounge Programms, selbstverständlich aus dem Food-Bereich, man darf gespannt sein! Bei leckerem Catering kommt später nicht nur der Appetit auf Essen und Getränke sondern auch darauf mehr über Food Start-ups zu erfahren, neue Kontakte zu knüpfen und sich auszutauschen. Du hast eine Idee im Food-, Agro- oder Foodtech-Bereich? Du kannst dir vorstellen in diesen Bereichen mitzuarbeiten oder möchtest wissen, welche Produktideen gerade den Food-Markt revolutionieren? Dann bist du bei der Startup-Lounge Food genau richtig! Außerdem hast du die Möglichkeit Food Start-ups kennenzulernen und eventuell auch zu verkosten um dir einen Eindruck von diesem speziellen Markt mit viel Potential zu verschaffen.  Für die Teilnahme am Event wird ein Unkostenbeitrag von 10€ erhoben, dieser Link führt zur Anmeldung und weiterführenden Infos zur Startup-Lounge Food.

Bei dieser Startup-Lounge Food wird unsere Startup-Lounge Bodensee unterstützt von Startup-Bites, welche Teil von CrowdFoods sind.

Punktet mit eurer Idee beim Idea Cup 2018 und verbringt unvergessliche Tage im Silicon Valley

Der Endspurt hat bereits begonnen: Noch bis zum 15. Mai 2018 könnt ihr eure Idee beim Kilometer 1 Idea Cup einreichen und habt die Chance auf eine einzigartige Reise in DAS Silicon Valley! Mitmachen ist unkompliziert und dauert nicht lange: Schnapp dir dein Team, bestehend aus bis zu vier Personen und füllt zunächst das Webformular der Stufe 1 sowie anschließend das der Stufe 2 aus. Nach erfolgreicher Übermittlung erhaltet ihr für jede Stufe eine Bestätigungsmail. Zu guter Letzt meldet sich noch jedes Teammitglied (ausgenommen eures Teamsprechers) für die eingereichte Idee an. Alle Schritte könnt ihr bequem über die Kilometer 1 Website erledigen – dann heißt es Daumen drücken und abwarten bis unsere Jury die eingereichten Ideen ausgewertet hat. Mitfliegen werden bis zu 12 Studierende und eure Möglichkeit dabei zu sein, ist zum Greifen nahe! Nutzt die Zeit am See, tüftelt an eurer Gründungsidee und sitzt vielleicht schon bald im Flugzeug in Richtung Silicon Valley.

Worauf achtet die Jury beim Bewerten eurer Idee? Scrollt einfach noch etwas nach unten und lest euch die Kriterien durch, auf die ihr beim Beschreiben und Ausformulieren eurer Idee achten solltet.

Hier gibt es nochmal ausführlich alle Informationen zum Idea Cup 2018, Fragen beantworten wir von Kilometer 1 natürlich gerne. Oder meldet euch für den Newsletter an und bleibt auf dem Laufenden!

Umma Hüsla Hackathon vom 4. bis 5. Mai AUF dem Bodensee

Könnt ihr euch noch an den Konstanzer Hackathon erinnern? Im Mai findet zwar wieder ein Hackathon statt, diesmal aber nicht am sondern auf dem Bodensee. Genauer gesagt, ein Hackathon vom 4. bis 5. Mai auf einem Schiff auf dem Bodensee unter dem Motto „Ship it“. Klingt klasse meint ihr? Das fanden auch andere und sorgten dafür, dass der Hackathon, welcher Teilnehmer aus verschiedenen Bereichen anspricht, schon seit Wochen komplett ausgebucht ist. Es existiert aber eine Warteliste, um bei Abmeldungen noch nachrücken zu können. Bei Kilometer 1 erfahrt ihr natürlich im Nachgang , wie erfolgreich geschippert und an Ideen gearbeitet wurde. Vorab findet ihr alle Infos zum Umma Hüsla Hackathon (#uh18) beim Startup-Netzwerk Bodensee und beim Veranstalter Digitale Initiativen. Wir freuen uns schon darauf, von den Ergebnissen des Hackathons zu erfahren!

Nutzt trotz ausverkauften Karten die Möglichkeit, euch im Vorfeld kostenlos ein Bild von diesem Event-Format und dem Schiff zu machen, auf dem der Hackathon stattfindet. Vor Beginn des Hackthons am 04. Mai treffen sich Interessierte ab 18:30 zum „Konstanzer UH18 Hafentreff“ am Hafen in Konstanz, um sich auszutauschen, neue Kontakte zu knüpfen und natürlich um das „Hackerschiff“ zu begutachten.

Save the date: Am 14. Mai findet Ideas & Cheers #9 statt

Auch im Mai gibt es wieder eine Ausgabe unseres Netzwerk-Events Ideas & Cheers. Diesmal, zurück im Café Endlicht der HTWG, erwartet euch wie gewohnt spannender, inspirierender Gründerinput und aufschlussreiche Gespräche mit anderen interessierten Studierenden. Notiert euch gleich heute den 14. Mai in eurem Kalender, um 19:00 gehts los, für Getränke zum Studierendentarif ist wie immer gesorgt. Falls ihr zum ersten Mal bei Ideas & Cheers vorbeischauen wollt, dann überbrückt die Zeit, bis es nähere Details zu unseren Gästen im Mai gibt und verschafft euch hier einen Eindruck von unserem Event-Format.

Überzeugt die Jury beim Idea Cup 2018 – Erfüllt eure Idee die Kriterien?

Ihr bastelt noch an eurer Idee für den Idea Cup 2018 und möchtet sie möglichst so aufbereiten, dass sie den Anforderungen der Jury entspricht? Dann haben wir wertvolle Tipps für euch!

Achtet bei eurer Einreichung auf die folgenden vier Kriterien:

1. Innovationsgrad: Was macht eure Idee unverwechselbar? (Originalität) Warum benötigt der Kunde ausgerechnet euer Produkt? (Kundenbedarf)

2. Realisierbarkeit: Wie gut ist eure Idee realisierbar bzw. wie nahe ist eure Idee bereits einer Realisierbarkeit?

3. Gesellschaftlicher Mehrwert: Inwiefern bringt eure Idee gesellschaftlichen Mehrwert mit sich und was macht diesen Mehrwert aus?

4. Marktpotential: Ist eure Idee eher ein Nischenprodukt bzw. -dienstleistung? Lässt sie sich auch auf andere Märkte/Bereiche ausdehnen?

Ihr habt eure Idee breits eingreicht, möchtet aber Änderungen vornehmen, da ihr bspw. noch nicht auf die oben genannten Kriterien eingegangen seid? Das ist kein Problem, ihr könnt eure Idee einfach nochmals hochladen. Wichtig ist, dass eure Idee wieder unter demselben Namen eingereicht wird. Die Anmeldung der weiteren Gruppenmitglieder muss nicht nochmals vorgenommen werden, wir ordnen die Änderung dann entsprechend zu. Alle Teams, die ihre Idee bereits eingereicht haben, werden von uns auch noch separat per Mail angeschrieben.

Kilometer 1 wünscht euch weiterhin viel Erfolg beim Austüfteln eurer Ideen!

Grüne Zukunftsaussichten mit Aquaponic bei Ideas & Cheers #8

Wie werden wir in weiter und doch nicht so ferner Zukunft unsere Nahrungsmittel anbauen? Wie lässt sich Nachhaltigkeit konkret in einem geschlossenen Kreislauf realisieren? Auf Fragen wie diese gab es beim gestrigen Ideas & Cheers im Bibliothekscafé der Uni Konstanz mit Biologie Student Jan Häge beinahe nur eine Antwort: Aquaponic. Der gelernte Fischwirt kam schon während seiner Ausbildung mit dem ausgeklügelten System Aquaponic in Berührung und fand später unter anderem auf Hawaii und in Kanada Antworten darauf, wie sich das Konzept lokal umsetzen lässt. Die Umsetzung von Aquaponic ist für den Laien zwar nicht ganz simpel, aber durchaus möglich. Auch in den heimischen Garten hat Jan bereits ein Aquaponic System integriert. Dieses besteht aus einem Fischtank und Pflanzenbeeten, welche über entsprechende Pumpen mit Wasser und wertvollen Nährstoffen aus dem Fischtank versorgt werden. Anschließend gelangt das Wasser vom Pflanzenbeet wieder zu den Fischen – ein geschlossener Kreislauf. Auf diese Weise werden Aquakultur und Hydroponic, die Bepflanzung ohne Erde, miteinander verbunden und ergeben das Aquaponic System. Ein Konzept, das auch heute schon die Bauweise von städischen Gebäuden beinflusst, um urbane Flächen effizienter zu nutzen. Zwar steckt die von Jan Häge gestartete studentische Initiative Uni-Ponics noch in den Kinderschuhen, hat aber bereits heute großes Potential um Aquaponic weiter bekannt zu machen und weiterzuentwickeln. Wir freuen uns schon, mehr von der Arbeit der Uni-Ponics zu hören, sind uns sicher, nicht zum letzten Mal von Aquaponic gehört zu haben und können vielleicht eines Tages auch eine Aquaponic-Anlage auf dem Uni-Gelände bestaunen. Ein herzliches Dankeschön an Jan, dessen Vortrag Grundlage für viele interessante Gespräche anschließend im Bib-Café war und an alle interessierten Besucher, die so zahlreich erschienen sind.

Du möchtest kein Ideas & Cheers oder ähnliche Events mehr verpassen? Dann trage dich einfach in den Kilometer 1 Newsletter ein und wir halten dich auf dem Laufenden.

Nicht vergessen: eintauchen in neue Konzepte bei Ideas & Cheers #8 am 25. April

Im Bibliothekscafé der Uni Konstanz wird uns Jan Häge von den Uni-Ponics spannende Einblicke in das Aquaponic-System und dessen Funktionsweise geben. Bei Ideas & Cheers gilt: einfach vorbeikommen, sich von Jans Vortrag inspirieren lassen und erfahren, was es mit der studentischen Initiative Uni-Ponics  auf sich hat. Ihr trefft außerdem auf Studierende, die ebenfalls gründungsinteressiert sind und könnt ganz ungezwungen ins Gespräch kommen. Beginn ist um 18:30, wir freuen uns über alle Interessierten, die schon selbst an einer Idee arbeiten, sich das Mitarbeiten in einem Start-up vorstellen können oder einfach gerne einen ersten Blick auf die Start-up Community werfen möchten.

Teilnehmer für den Campus Cup 2018 gesucht

Hast du Lust, dich gründerisch auszuprobieren und mit anderen an der Umsetzung einer Selbständigkeit zu  arbeiten? Interssiert dich, wie die Erstellung eines Businessplans funktioniert oder wie unternehmerische Entscheidungen getroffen werden? Diese und weitere unternehmerische Fähigkeiten erlernt ihr beim Unternehmensplanspiel, dem EXIST priME-Cup oder auch Campus Cup, welcher vom 15. – 16. Juni 2018 an der HTWG Konstanz stattfindet. Bereits am 20. April 2018 von 11:30- 13:00 gibt es für alle Interessierten eine Einführungsveranstaltung im Raum F101 an der HTWG. Der Campus Cup ist Teil des „Studium Generale“ der HTWG und auch für Studierende der Uni Konstanz offen, hier könnt ihr nachlesen, wie ihr euch die Veranstaltung anrechnen lassen könnt.

Weitere Infos zum Campus Cup findet ihr bei der priME-Academy oder der HTWG Konstanz.

Wenn ihr weitere Lehrveranstaltungen rund um das Thema Entrepreneurship sucht, schaut hier vorbei.