Teilnahmebedingungen

Teilnahmebedingungen

für die Kilometer1 Awards der HTWG Konstanz und der Universität Konstanz.

Was sind die Kilometer1 Awards?

Die Kilometer1 Awards sind ein lokaler Ideenwettbewerb der Startup-Initiative Kilometer1, die an der HTWG Konstanz und der Universität Konstanz verortet ist. Ziel des Wettbewerbs ist es, unternehmerisches Denken und Handeln an beiden Hochschulen zu fördern und sichtbar zu honorieren. Hierbei werden Studierende in der Kategorie „Student Founder Awards“ und Wissenschaftler:innen in der Kategorie „Science Founder Award“ ausgezeichnet. Zudem werden in der Kategorie „Founder of the Year“ Auszeichnungen an bereits erfolgreich etablierte Startups der Konstanzer Hochschulen verliehen. Alle für das Finale nominierten Teams gewinnen die Teilnahme an einem mehrtägigen Workshop und die besten Ideen werden im Finale zudem mit Geld- oder Sachpreisen ausgezeichnet, die eine mögliche Gründung unterstützen.

In welchen Kategorien werden die Awards vergeben?

Die Kilometer1 Awards 2021 werden in drei Kategorien an Angehörige der Konstanzer Hochschulen vergeben: „Student Founder Award“ für Studierende, „Science Founder Award“ für Wissenschaftler:innen und „Founder of the Year“ für bereits erfolgreich etablierte Startups der Konstanzer Hochschulen.

Welche Ideen können eingereicht werden?

Bei den Kilometer1 Awards wählen die Teilnehmer:innen ihre Ideen selbst aus und es sind keine Themenkomplexe vorgegeben. Eine Idee ist zulässig, wenn die geforderten Eintragungen in den beiden Formularen gemacht werden können. Außerdem muss es sich um eine originale, das heißt eigenständig beziehungsweise im Team entwickelte, Idee handeln. Im Rahmen der Teilnahme am Wettbewerb darf nicht gegen geltendes Recht verstoßen werden. Bei Projekten mit Tieren und Pflanzen sind die in Deutschland geltenden Tier-, Natur- und Artenschutzgesetze genau einzuhalten. Ferner werden keine Ideen zugelassen, die Gewalt verherrlichen, Waffen entwickeln oder verbessern oder ein Verletzungsrisiko für Teilnehmer:innen oder Dritte beinhalten.

Wann und wie ist eine Teilnahme möglich?

Die Einreichung von Ideen und Anmeldungen von Teams sind ausschließlich über die Website von Kilometer1 möglich. Dort sind die Webformulare der Stufe 1 und der Stufe 2 für einen begrenzten Zeitraum zugänglich. Voraussetzung für die Teilnahme am Wettbewerb ist, dass beide Formulare von dem/der Gruppensprecher:in ausgefüllt werden und alle weiteren Mitglieder im Formular der Stufe 2 angegeben werden. Als Nachweis der erfolgten Einreichung wird für jede Stufe eine Bestätigungsmail an den/die Gruppensprecher:in versendet. Die Bewerbungsfrist für die Kilometer1 Awards 2021 ist der 30.09.2021, 23.59 Uhr (CET/MEZ).

Wer kann teilnehmen?

Studierende und Wissenschaftler:innen beider Hochschulen können als Einzelperson oder als Team an den Kilometer1 Awards teilnehmen. Voraussetzung für Studierende ist, dass sie sowohl im Sommersemester 2021 als auch im Wintersemester 2021/22 an einer der beiden Hochschulen immatrikuliert sind. Bereits etablierte Startups der Konstanzer Hochschulen können sich nicht selbstständig für die Awards bewerben, sondern werden von einer Expert:innen-Jury nominiert.

Wie viele Teilnehmer:innen dürfen an einem Projekt arbeiten?

Teilnehmen können Einzelpersonen oder Teams. Ein Team kann aus bis zu drei Personen bestehen. Pro Person ist nur eine Einreichung und somit die Teilnahme nur bei einem Ideenprojekt zulässig, womit Mehrfacheinreichungen, sowohl als Einzeleinreichung einer Idee als auch innerhalb von weiteren Teams, nicht zulässig sind.

Was macht der/die Gruppensprecher:in?

Jedes Team aus zwei oder mehr Personen hat eine:n Gruppensprecher:in, der/die für die Einreichung verantwortlich ist und Formulare der Stufe 1 und Stufe 2 ausfüllt. Außerdem sorgt er/sie dafür, dass alle Teammitglieder regelmäßig über den Status des Einreichungsprozesses informiert werden und die entsprechenden Termine einhalten.

Wie werden gemischte Teams aus Studierenden und Wissenschaftler:innen bewertet?

Besteht ein Team aus Studierenden und Wissenschaftler:innen, so entscheidet in erster Linie der prozentuale Anteil der jeweiligen Statusgruppe innerhalb eines Teams über die Kategorie. Ist der Anteil an Studierenden höher, wird die Idee in die Kategorie „Student Founder Award“ aufgenommen. Ist der Anteil an Wissenschaftler:innen höher, so wird die Idee entsprechend in der Kategorie „Science Founder Award“ gewertet. Wenn die Anteile gleich hoch sind, entscheidet die Expert:innen-Jury individuell über die Zuordnung. Hierzu wird vor allem geprüft, ob die eingereichte Idee in einem wissenschaftlichen Kontext steht.

Was geschieht bei Mehrfacheinreichungen?

Im Falle von Mehrfacheinreichungen wird nur die Einreichung gezählt, bei der die betreffende Person zuerst angemeldet wurde. Hierbei entscheidet als alleiniges Kriterium der Zeitpunkt.

Wer ist gewinnberechtigt?

Vorausgesetzt die Idee wird von der Jury ausgewählt, dann sind die Personen gewinnberechtigt, die sich bis zum 30.09.2021 als Teammitglieder bei einer eingereichten Idee angemeldet haben. Studierende müssen hierfür sowohl im Sommersemester 2021 als auch im Wintersemester 2021/22 an einer der beiden Hochschulen immatrikuliert sein.

Nach welchen Kriterien werden die eingereichten Ideen bewertet?

In den Kategorien „Student Founder Award“ und „Science Founder Award“ werden die eingereichten Ideen von einer unabhängigen Jury anhand von vier Kriterien mit Punkten bewertet: Originalität und Kundenbedarf, Realisierbarkeit, Gesellschaftlicher Mehrwert und Marktpotential.  Die daraus resultierende Rangfolge entscheidet über die Nominierung für das Finale. Im Finale muss jedes nominierte Team seine Idee vor der Expert:innen-Jury und dem Publikum pitchen und sich den Fragen der Jury stellen. Diese bewertet dann den Innovationsgrad, die Umsetzbarkeit der Idee und den Pitchauftritt des Teams. Die Entscheidung der Jury ist nicht revidierbar, der Rechtsweg ist ausgeschlossen. Zudem wird ein Zuschauer:innenvoting durchgeführt und die beliebteste Idee erhält zusätzliche Punkte. Auch dieses Voting ist nicht revidierbar, weshalb auch hier der Rechtsweg ausgeschlossen ist.

Die Preisträger:innen für den „Founder of the Year“-Award werden von einer Expert:innen-Jury ausgewählt. Hierbei wird jeweils ein bereits ausgegründetes Startup der HTWG und der Universität Konstanz ausgezeichnet. Die Kriterien für die Auswahl sind werden zeitnah bekanntgegeben.

Wie erfahre ich, ob ich bzw. mein Team sich für das Finale qualifiziert hat?

Hierzu versenden wir voraussichtlich Mitte Oktober 2021 eine Mail an die Teilnehmer:innen.

Wie sieht der Datenschutz aus?

Die Teilnehmer:innen erklären sich ausdrücklich damit einverstanden, dass Kilometer1 ihre Daten zum Zwecke der Durchführung des Ideenwettbewerbs speichern darf. Die personenbezogenen Daten werden nach der Durchführung des Wettbewerbs gelöscht. Sofern Teilnehmer:innen mit der Speicherung der Daten nicht einverstanden sind, kann dieser Speicherung jederzeit widersprochen werden, allerdings ist dann keine Teilnahme an den zu gewinnenden Veranstaltungen möglich. Der Widerspruch ist an das Kilometer1-Team zu richten. Die Daten werden nicht an Dritte weitergegeben.

Rechtsansprüche und Ausschluss

Es besteht kein Rechtsanspruch auf die Teilnahme am Wettbewerb. Das Team von Kilometer1 schließt eine Idee auch nach der Einreichung zum Wettbewerb beziehungsweise Gewinnbekanntgabe aus, wenn die Teilnahmebedingungen nicht eingehalten wurden. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen.

Stand: 01. April 2021