Teilnahmebedingungen

Teilnahmebedingungen

für den Idea Cup 2018 der Universität Konstanz und HTWG Konstanz.

Was ist der Idea Cup?

Der Idea Cup ist ein lokaler Ideenwettbewerb der Universität Konstanz und der HTWG Konstanz, der die Auseinandersetzung mit Gründungen und Startups als alternativen Karriereweg fördern soll. Die Sensibilisierung mittels eines Ideenwettbewerbs steht im Mittelpunkt der gemeinsamen Startup-Initiative Kilometer1 der beiden Hochschulen. Die GewinnerInnen des Ideenwettbewerbs erhalten als Preis eine Flugreise (Flug, Unterkunft, Besichtigungsprogramm) mit Reiseprogramm ins Silicon Valley, Kalifornien.

Wer kann teilnehmen?

Studierende und Promovierende beider Hochschulen – als Einzelperson oder als Team – können daran teilnehmen und eine Idee einreichen. Die Teilnehmer müssen sowohl im Wintersemester 2017/2018 als auch im Sommersemester 2018 an einer der beiden Hochschulen immatrikuliert sein.

Wann und wie (lange) ist eine Teilnahme möglich?

Die Einreichung einer Idee findet ausschließlich und über einen begrenzten Zeitraum über die Website von Kilometer1. Dort sind die Webformulare der Stufe 1, der Stufe 2 und das Formular zur Anmeldung für die weiteren MitgliederInnen einer Einreichung zugänglich. Die Einreichung für den Idea Cup 2018 ist bis zum 15.05.2018, 23.59 Uhr (CET/MEZ) möglich. Als Nachweis der erfolgten Einreichung wird für jede Stufe eine Bestätigungsmail an den/die GruppenleiterIn versendet. Voraussetzung für die Teilnahme am Wettbewerb und somit die Chance auf die Reise ist, dass beide Formulare von dem/der GruppenleiterIn ausgefüllt werden und sich ALLE WEITEREN Mitglieder (außer der/die GruppensprecherIn) zu der Idee separat angemeldet haben. Sollte ein Team das Formular der Stufe 1 bereits bis zum 15.01.2018 mit den erforderlichen Feldern ausgefüllt und eingereicht haben, erhält es im Frühjahr 2018 eine Überraschung.

Wie viele Teilnehmer dürfen an einem Projekt arbeiten und was macht der Teamsprecher?

Teilnehmen können Einzelpersonen (Einzeleinreichung) oder Teams. Ein Team kann aus bis zu vier Personen bestehen. Jedes Team aus zwei oder mehr Personen hat eine/n GruppenleiterIn, der/die die Einreichung verantwortet und die Stufe 1 und Stufe 2 einreicht. Außerdem sorgt er/sie dafür, alle TeammitgliederInnen über den Einreichungsprozess in Kenntnis zu setzen und sie anzuhalten, sich ebenfalls zur Idee unter https://www.kilometer1.de/anmeldung-weiterer-gruppenmitgliederinnen/ anzumelden. Pro Person ist nur eine Einreichung und somit die Teilnahme nur bei einem Ideenprojekt zulässig, womit Mehrfacheinreichungen, sowohl als Einzeleinreichung einer Idee als auch innerhalb von weiteren Teams, nicht zulässig sind.

Wer darf mit auf die Reise?

Vorausgesetzt die Idee wird von der Jury ausgewählt, dann sind die Personen gewinnberechtigt, die sich bis zum 15.05.2018 als TeammitgliederInnen bei einer eingereichten Idee angemeldet haben.

Was geschieht bei Mehrfacheinreichungen?

Im Falle von Mehrfacheinreichungen wird nur die Einreichung gezählt, bei der die betreffende Person zuerst angemeldet wurde. Hierbei entscheidet als alleiniges Kriterium der Zeitpunkt.

Welche Ideen können eingereicht werden?

Beim Idea Cup wählen die Teilnehmer Ihre Ideen selbst aus. Themenkomplexe werden nicht vorgegeben. Kriterium darüber, ob eine Idee als eine solche im Sinne des Wettbewerbs ist, ergibt sich daraus, ob die geforderten Eintragungen in die beiden Formular gemacht werden (können). Außerdem muss es sich um eine originale d.h. selbst bzw. im Team entwickelte Idee handeln. Im Rahmen der Teilnahme am Wettbewerb darf nicht gegen geltendes Recht verstoßen werden. Bei Projekten mit Tieren und Pflanzen sind die in Deutschland geltenden Tier-, Natur- und Artenschutzgesetze genau einzuhalten. Ferner werden keine Ideen zugelassen, die

  • Gewalt verherrlichend sind,
  • Waffen entwickeln oder verbessern,
  • ein Verletzungsrisiko für Teilnehmer oder Dritte beinhalten.

Was geschieht beim Wettbewerb?

Die eingereichten Ideen werden von einer unabhängigen Jury nach einem Kriterienkatalog bewertet. Dieser umfasst die folgenden vier Kriterien: Originalität und Kundenbedarf, Realisierbarkeit, Gesellschaftlicher Mehrwert, Marktpotential.  Die daraus resultierende Rangfolge entscheidet über die Vergabe der Plätze für die Studienreise ins Silicon Valley. Die Entscheidung der Jury ist nicht revidierbar, der Rechtsweg ist ausgeschlossen.

Wie erfahre ich, ob ich bzw. mein Team gewonnen hat?

Hierzu versenden wir im Juni 2018 eine Mail an die Teilnehmer.

Was kommt auf mich zu, wenn ich gewonnen habe?

Dann müssen zum einen die Formalien geregelt werden (bspw. Visum-Angelegenheiten). Hierzu ist jede/r GewinnerIn selbst verantwortlich. Es ist zu beachten, dass keinerlei Rechtsanspruch auf die Reise besteht, insbesondere wenn Gründe vorliegen, die einem Gewinner bzw. einer Gewinnerin die Einreise in die Vereinigten Staaten von Amerika unmöglich machen. Die Kosten für ein Visum bzw. die Beantragung eines solchen werden von Kilometer1 nicht übernommen. Zum anderen ist vorgesehen, dass die GewinnerInnen auf einer Veranstaltung dem geneigten Publikum die Gewinnerideen präsentieren (voraussichtlich Ideas & Cheers in der zweiten Junihälfte 2018). Außerdem wird es vor der Reise mindestens eine Informationsveranstaltung zur Reise und zum Reiseverlauf geben, die obligatorisch ist. Eine Teilnahme daran ist daher Voraussetzung für die Teilnahme an der Reise.

Datenschutz!?

Die TeilnehmerInnen erklären sich ausdrücklich damit einverstanden, dass Kilometer1 die Daten zum Zwecke der Durchführung des Ideenwettbewerbs speichert. Die personenbezogenen Daten werden nach der Durchführung der Reise gelöscht. Sofern Teilnehmer mit der Speicherung der Daten nicht einverstanden sind, kann dieser Speicherung jederzeit widersprechen, allerdings ist dann keine Teilnahme an der Reise möglich. Der Widerspruch ist an die Projektleitung von Kilometer1 zu richten (https://www.kilometer1.de/projektleitung-kilometer1/). Die Daten werden nicht an Dritte weitergegeben.

Rechtsansprüche und Ausschluss

Es besteht kein Rechtsanspruch auf die Teilnahme am Wettbewerb. Die zuständige Kilometer1-Projektleitung schließt eine Idee auch nach der Einreichung zum Wettbewerb bzw. Gewinnbekanntgabe aus, wenn die Teilnahmebedingungen nicht eingehalten wurden. Der Rechtweg auf den Gewinn der Reise ist ausgeschlossen.

Stand: April 2018